Eine Frage der Ehre.

Fakt ist: Es gibt keine Agentur, die alles kann. Auch die so genannten Top-Agenturen bedienen sich  der Outsource-Hilfe von Spezialisten. Und zwar in allen Bereichen: Konzept, Kreation und Realisation. Das ist in unserer sparsamen Zeit nicht unüblich und an sich nichts Verwerfliches oder an der mitunter bemühten Kreativehre Kratzendes.Nicht selten wird sogar das komplette Gedankengut kleinerer Kreativprotagonisten eingekauft. Ebenfalls nichts Ehrenrühriges, versteht sich.

"Sätze wiegen mehr als Worte."

Jörg Krogull


Wenn dieses Kreativpotenzial von den "Großen" jedoch als Eigenleistung ausgegeben wird, kommt die Werbeethik ins Spiel - und dann wird‘s schummrig. Deshalb lieber offen, ehrlich und direkt. Ethik ist übrigens neben Nano-Marketing, Semantik und Semiotik ein weiteres philosophisch-psychologisches Gebiet, auf dem ich unter anderem bei meinen Vorlesungen mit den besten Kreativen der Düsseldorfer Texterakademie spazieren gehe.

Und selbstverständlich verfüge ich über ein seit 35 Jahren ausgebautes und ausgezeichnetes sowie geprüftes Netzwerk und Quellenpotenzial.